Back to Top

17.08.2018: Newsletter - Ankündigung Schnatgang

Drucken Drucken E-Mail E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Ankündigung Schnatgang 2019

Der Wetterbericht verheißt sonnige Ostertage, und so werden wir reichlich Gelegenheit haben, unsere schöne Landschaft zu genießen und uns vom Winter zu erholen.

Wir waren in den letzten Wochen aktiv und haben ausführliche Gespräche mit allen vier Landratskandidaten geführt: Anne Kebschull (Grüne), Dr. Horst Baier (unabhängig), Dr. Michael Lübbersmann (CDU), Frank Vornholt (unabhängig).

Alle Kandidaten sprachen sich gegen die Meldelinie und eine Neutrassierung der B65 aus. Zum Teil wollen sie sich sogar dafür einsetzen,  dass im kommenden Bundesverkehrswegeplan das Projekt für den Bereich nördlich von Bad Essen gestrichen wird. Informieren Sie sich über alle Kandidaten auf unserer Website und bilden Sie sich Ihre Meinung.

Und bitte gehen Sie am 26. Mai zur Landrats- und Europawahl. Der Landrat des Kreises Osnabrück hat großen Einfluss bei der weiteren Planung (oder Nicht-Planung) der B65 neu.

 

Wir haben in der Zwischenzeit den 3. Schnatgang der Bürgerinitiative geplant.

Termin:

Samstag, 11. Mai 2019

Start: 9:45 Uhr, Parkplatz Clamors Allee, Schloss Hünnefeld

Ende: ca. 12:30 Uhr: Remise Schloss Ippenburg - über Harpenfeld und Lockhausen mit einem gemeinsamen Mittagessen

 

Bitte merken Sie sich den Termin in Ihrem Kalender vor.

Einzelheiten erfahren Sie in unserem Flyer. Den Flyer können Sie hier herunterladen.

Gedruckte Flyer liegen in vielen Bad Essener Geschäften aus.

Bitte geben Sie diese Information auch weiter an Bekannte und Verwandte, die kein Internet haben!

Melden Sie sich noch heute an:

- Über das Anmeldeformular auf unserer Webseite.

- Per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Per Telefon (Anrufbeantworter): 05472 / 95 81 10

Bitte nennen Sie jeweils die Anzahl und die Namen der teilnehmenden Personen sowie Ihre Telefonnummer.

Selbstverständlich können Sie auch ohne Teilnahme am Essen zum Schnatgang anmelden.

 

Am Schnatgang werden auch Mitglieder des Verkehrsausschusses des niedersächsischen Landtages teilnehmen, die unsere Region vertreten: Gerda Hövel (CDU) und Frank Henning(SPD).

Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage.

Ihre Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“

 Osterei 1024x769

 

 

26.02.2019: Landratskanditatin Kebschull zu Besuch

Drucken Drucken E-Mail E-Mail

Am 26. Mai 2019 sind Landratswahlen im Landkreis Osnabrück.

 

Vier Kandidaten bewerben sich um das Amt:

 

Horst Baier (unabhängig, von der SPD unterstützt)
Anna Kebschull (Bündnis 90/Die Grünen)
Michael Lübbersmann (CDU)
Frank Vornholt ( unabhängig)

 

Wir von der Bürgerinitiative haben alle Kandidaten eingeladen, um über das Thema „B65 neu“ vor Ort zu informieren und uns über die diversen Standpunkte auszutauschen.

14.01.2019: Newsletter - Mitgliederversammlung am 17.01.2019

Drucken Drucken E-Mail E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Newsletter - Mitgliederversammlung am 17.01.2019

wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2019 und freuen uns auf weiteres Engagement unserer ca. 1600 Mitglieder. Ein herzliches Willkommen auch an die neuen Mitglieder, die sich im letzten Jahr und  in den letzten Wochen über unsere Website angemeldet haben.

In unserem Weihnachts-Newsletter haben wir schon unsere Mitgliederversammlung angekündigt:

Mitgliederversammlung

am Donnerstag, 17.01.2019 um 19:00 Uhr

im Kurhotel Höger

 

22.08.2018: Newsletter - Ministerpräsident Stephan Weil beantwortet Fragen von Bürgern in Bad Essen

Drucken Drucken E-Mail E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Ministerpräsident Stephan Weil beantwortet Fragen von Bürgern in Bad Essen

am gestrigen Dienstag besuchte Ministerpräsident Stephan Weil im Rahmen seiner Bürgertreffen „Auf ein Wort“ auch Bad Essen.

Die Fragen, die auf Bierdeckeln eingereicht wurden, deckten ein breites Spektrum ab.

Wir von der Bürgerinitiative konzentrierten uns auf Fragen die B 65 betreffend. Erfreulich war, dass der Ministerpräsident sich gut vorbereitet auf das Thema zeigte.

Seite 1 von 6