NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
5 Jahre Bürgerinitiative „Stoppt B 65 neu“
Unsere Bürgerinitiative feiert Jubiläum!

 

Ein Fest zum fünfjährigen Jubiläum kann wegen Corona leider nicht stattfinden. So lassen wir die letzten Jahre hier Revue passieren.

 

Am 2. Mai 2016 bildete sich eine kurzfristig angemeldete Demonstration vor dem Bad Essener Rathaus, nachdem am Wochenende zuvor die bislang in Bad Essen nicht bekannten Pläne des Bundesverkehrswegeplans an die Öffentlichkeit kamen.

 

Die offizielle Frist für einen Einspruch der Bürger war schon abgelaufen, und dementsprechend groß war auch die Empörung. Sie äußerte sich beim Besuch des damaligen Landrates Lübbersmann in Bad Essen, als rund 250 Bürger zu Fuß und mit Traktoren mit Transparenten gegen diese Planung einer neuen B65 mitten durch unsere schöne Landschaft protestierten (Protest vor dem Bad Essener Rathaus...).

 

In der Folge gab es weitere Aktionen und Gespräche, die schließlich darin mündeten, dass sowohl die Gemeinde Bad Essen wie auch der Landkreis Osnabrück die geplante Trasse ablehnten. (Webseite...)

 

In der Nähe der Trasse wurden Plakate aufgestellt, die von Mitgliedern gestiftet wurden (Plakataktion...).

Eine Postkartenaktion und Aufkleber machten das Anliegen der Bürgerinitiative einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

 

Schon im Juli 2016 hatte die Bürgerinitiative über 1000 Mitglieder (Bürgerinitiative mit über 1000 Mitgliedern...). Diese Zahl erhöhte sich bis 2018 auf ca.1600, was die breite Unterstützung des Anliegens der BI in der Bevölkerung zeigt.

 

Welche Fülle von Veranstaltungen und Aktivitäten die Bürgerinitiative schon im Jahr 2016 organisierte, lässt sich auf der Website und in vielen Presseartikeln nachlesen.

 

Es folgten viele Treffen mit Vertretern der Straßenverkehrsbehörde, des Landkreises, Gemeinderäten, Ortsbürgermeistern, Landtagsabgeordneten, Bundestagsabgeordneten, Ministerpräsident und Bundesministern. Übereinstimmend bezogen alle politischen Amtsträger Stellung gegen die B 65 neu.

 

Anfang September 2016 begann im Kreishaus Osnabrück eine Dialogrunde über die Ortsumgehung der B65 in Bad Essen-Wehrendorf. Es nahmen rund 30 Personen von Bürgerinitiativen, Bürgermeistern, Politikern und Verwaltungsfachleuten, unter anderem von der niedersächsischen Landbehörde für Straßenbau und Verkehr teil. Diese regelmäßigen Treffen fanden auch im Jahr 2017 statt.

 

Jährlich wurde eine Mitgliederversammlung (2016) abgehalten, die immer sehr viele Teilnehmer anzog. Hier wurde über die Arbeit der BI berichtet, etliche Politiker und Fachleute wurden eingeladen und bezogen Stellung. Es entwickelte sich breite Ablehnung der B 65 neu auf allen Ebenen.

 

Ab 2017 wurde auch in jedem Frühjahr ein Schnatgang (2017) angeboten, bei dem die Trasse nördlich von Bad Essen in verschiedenen Etappen pro Jahr entlang gewandert wurde. Diese wurden abgesichert durch die örtlichen Feuerwehren. An den Schnatgängen nahmen auch immer wieder Politiker teil. Bei dem anschließenden gemeinsamen Essen wurden intensive Gespräche geführt.

 

Die 5. Mitgliederversammlung fand am 3. März 2020 statt. Sie war wieder sehr gut besucht. Damals reagierten einige Teilnehmer mit Verwunderung auf die aufgehängten Schilder
„Lächeln statt Händeschütteln wegen Erkältungen und Corona“.

 

Aber schon am 11. März 2020 rief die WHO eine Corona-Pandemie aus. Seither wurden auch unsere geplanten Aktivitäten blockiert. Wir mussten u.a. die geplante Baumpflanzaktion absagen.

 

Wir arbeiten aber weiter und bereiten Aktivitäten im Vorfeld der Kommunalwahlen am 12.September 2021 und der Bundestagswahl am 26. September 2021 vor.

Evtl. müssen dann geplante Einladungen an Politiker Online stattfinden. Dies ist abhängig von der weiteren Entwicklung in der aktuellen Corona Pandemie.

 

Trotz der ablehnenden Äußerungen gegen die B 65 neu auf allen politischen Ebenen:

Das Projekt befindet sich weiterhin im Bundesverkehrswegeplan. Deshalb können wir uns noch nicht zurücklehnen.

 

Wir beobachten aufmerksam die weitere Entwicklung und werden auch mit den aktuellen Wahlkandidaten Kontakte aufbauen.

 

Dabei haben wir unser langfristiges Ziel im Auge:

Die B 65 neu soll im nächsten Bundesverkehrswegeplan gestrichen werden.

 

Die Planungen dafür beginnen ungefähr 2025. Wir denken also langfristig - Sie können weiterhin mit uns rechnen!

Über alle Aktivitäten werden Sie auch weiterhin informieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“

20190502-Demobild-01-640.JPG

 

20180410 Schnatgang 640x480 Bild 0001

 

20170521 000302 640x480