Back to Top

10.04.2018: Newsletter - Erfolgreicher Schnatgang bei herrlichem Wetter

Veröffentlicht: Dienstag, 10. April 2018 11:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Erfolgreicher Schnatgang bei herrlichem Wetter

am Samstag, 7. April fand der neue Schnatgang der Bürgerinitiative von Wimmer aus statt. Im Vorfeld hatten sich schon weit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, und beim Start wurden schließlich fast 150 gezählt!

 

 

Ein langer Zug von Erwachsenen. Jugendlichen und Kindern, mit Kinderwagen und Fahrrädern, begleitet auch von Familienhunden, machte sich auf den Weg. Einige Teilnehmer äußerten, ihnen sei wichtig, dass ihre Kinder, um deren Zukunft es letztendlich ginge, anschaulich miterleben, wofür ihre Eltern sich einsetzen.

Auch der Bad Essener Bürgermeister Timo Natemeyer, mehrere Ortsbürgermeister, Mitglieder des Gemeinderates und der Ortsräte nahmen teil und bekundeten so ihr Engagement für den Erhalt der Bad Essener Landschaft.

 

 

An der Wimmer Schule begrüßten Claus Fricke und Volker Schulte die Teilnehmer mit einigen Hinweisen zum Projekt B65 neu. Volker Schulte klärte vor allem die Irrtümer auf, die in Bad Essen kursieren:
„Wir werden oft gefragt, warum macht ihr das alles noch, die neue Straße kommt doch sowieso nicht mehr. Diese Meinung hat sich verbreitet und ist genauso gefährlich wie falsch!
Durch den Beschluss des Bundestages zum BVWP wurde der Planungsauftrag an das Land vergeben und geht nun seinen bürokratischen Lauf, und den hält bekanntlich weder Ochs noch Esel auf. Und Planungsauftrag ist erst mal die gesamte Strecke. Teillösungen auf der Bestandsstrecke sind möglich, aber nicht favorisiert.

...Mit Beginn der eigentlichen Planung, ca. ab 2021/22, wird eine Entscheidung fallen, ob und in welcher Form das Vorhaben umgesetzt wird. Das Vorhaben ist also nicht am Ende, sondern hat noch gar nicht richtig begonnen! ... Wir müssen also aufmerksam und aktiv bleiben, damit auch in Hannover ankommt, wie wichtig uns unsere Landschaft ist!“

Weiterlesen ...

30.03.2018: Newsletter - Frohe Ostern

Veröffentlicht: Samstag, 31. März 2018 08:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Frohe Ostern
 Logo B65neu 200x242 FroheOstern gelb trans 03

 

Die Tage werden länger, das Wetter wird allmählich etwas wärmer, und es lockt uns alle, wieder mehr Zeit draußen zu verbringen bei Spaziergängen und Fahrradtouren in unserer wunderschönen Landschaft rund um Bad Essen.

Genießen Sie den Osterspaziergang und unterstützen Sie die Bürgerinitiative darin, diese schöne Landschaft zu erhalten. Die Gelegenheit dazu haben Sie, wie bereits angekündigt,

 

am Samstag den 7. April beim Schnatgang
Start: Alte Schule Wimmer, Parkplatz, 9.45 Uhr
Ziel: ca. 12 Uhr Gasthof Tönsmeyer, Brockhausen mit Mittagessen

entlang der geplanten Trasse der Schnellstraße im östlichen Teil der Gemeinde Bad Essen, die unsere Landschaft unwiderruflich zerstören würde.

Auch wenn wir momentan die Lokalpolitiker auf unserer Seite haben, ist die Gefahr nicht gebannt:
Die neue Trasse der B65 ist unverändert im Bundesverkehrswegeplan 2030 enthalten, und es wird in einigen Jahren mit der Planung begonnen werden.

Je nachdem, welche Politiker dann das Sagen haben, wird die Trasse gebaut oder eben auch nicht - wenn weiterhin der Widerstand in unserer Region so stark bleibt.

Sorgen wir dafür, dass auch unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft noch viele schöne Osterspaziergänge machen können.

 

Melden Sie sich noch heute an:

- Über das Anmeldeformular auf unserer Webseite.

- Per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Per Telefon (Anrufbeantworter): 05472 / 95 81 10

 

Bitte nennen Sie jeweils die Anzahl und die Namen der teilnehmenden Personen sowie Ihre Telefonnummer.

Selbstverständlich können Sie auch ohne Teilnahme am Essen zum Schnatgang anmelden.

Anmeldeschluss: Dienstag, 3. April

Wir freuen uns, auf ein Wiedersehen beim Schnatgang! Bitte sagen Sie auch Freunden, Bekannten und Nachbarn ohne Internet Bescheid.

Ihre Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“

 

 

20180330 Fruehling

 

 

21.03.2018: Newsletter - Treffen in Hannover - Anmeldung zum Schnatgang

Veröffentlicht: Mittwoch, 21. März 2018 08:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Treffen in Hannover - Anmeldung zum Schnatgang

Heute lesen Sie:
1. Besuch von Bürgermeister, Landkreis und Straßenbaubehörde in Hannover.
2. Anmeldung zum 2. Schnatgang der BI am 7. April 2018

 

 

1. Besuch von Bürgermeister, Landkreis und Straßenbaubehörde in Hannover.

 

Im letzten Dialogforum am 7. November 2017 kündigten Kreisrat Dr. Wilkens vom Landkreis Osnabrück und Bürgermeister Timo Natemeyer ein Treffen im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit dem Referatsleiter Herrn Wagner an.

 

Bürgermeister Natemeyer unterrichtete die Vertreter der Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“ darüber am 19. März 2018.

 

An dem Treffen am 26. Februar 2018 in Hannover mit dem Referatsleiter Herrn Wagner nahmen neben Bürgermeister Natemeyer die Vertreter vom Landkreis Osnabrück Dr. Wilkens und Herr Schwieters und der Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Herr Lüsse teil.

 

Im Ministerium steht das Projekt B65-Ortsumgehung Wehrendorf aus dem BVWP nach der zeitlichen Dringlichkeit mit dem Beginn der Planung ab 2022. Auch aus jetziger Sicht ist mit einem Planungsbeginn nicht vor 2021/22 zu rechnen.

 

Wird mit der Planung begonnen, steht zu Begin eine Vorplanung mit der Erstellung eines Bedarfsplanes an. Im Rahmen dieser Vorplanung wird eine Verkehrszählung durchgeführt und die Raumwiderstände zu Natur- und Wasserschutzschutzgebieten werden ermittelt.

 

Danach erfolgt ein Raumordnungsverfahren, an dessen Anfang eine Antragskonferenz steht. Zu dieser Konferenz würden die wichtigsten Träger öffentlicher Belange, aber auch die Vertreter der Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“ eingeladen.

 

Bis zu einer Entscheidung im Landesministerium, ob ein Raumordnungsverfahren eingeleitet werden soll, gilt der BVWP in seiner aktuellen Fassung. Zurzeit gibt es keine Entscheidungen darüber, ob ein Raumordnungsverfahren eingeleitet wird. Auch gibt es keine Entscheidung über die im Dialogforum besprochenen Lösungsvorschläge zur B65-Ortsumgehung Wehrendorf. Vor dem Planungsbeginn in 2022 erfolgt auch eine Überprüfung der vorhandenen finanziellen Ressourcen und eine erneute Priorisierung der BVWP-Projekte seitens des Landes.

 

Allerdings wird keine neue Trasse geplant, wenn ein eindeutiger politischer Widerstand aus der Region durch die Gemeinde Bad Essen und dem Landkreis Osnabrück besteht. Daher ist es weiterhin für die Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“ wichtig, alle regionalen Entscheidungsträger und  besonders auch die Landtagsabgeordneten in die Meinungsbildung einzubeziehen.

 

20180320 20180319 Treffen Rathaus

 

Informationsgespräch beim Bürgermeister:
von links: Philip von dem Bussche, Volker Schulte, Timo Natemeyer, Viktoria von dem Bussche, Luise von dem Bussche, Lutz Mardorf

 

 

2. Anmeldung zum 2. Schnatgang der BI am 7. April 2018

Nach dem erfolgreichen Schnatgang 2017 organisiert die Bürgerinitiative im April wieder einen Schnatgang entlang eines Teils der geplanten Trasse. Es ist wichtig, dass wir bis zum Planungsbeginn im Jahr 2022 immer wieder Flagge zeigen!

 

Start: Alte Schule Wimmer, Parkplatz, 9.45 Uhr
Ziel: ca. 12 Uhr Gasthof Tönsmeyer, Brockhausen mit Mittagessen

 

Der Weg führt von Wimmer über Rabber nach Brockhausen. Unterwegs werden wir Ihnen die Auswirkungen der geplanten Trasse in östlichen Teil der Gemeinde Bad Essen aufzeigen.

Auf halbem Weg werden wir eine Getränkepause einlegen. Die reine Wanderzeit wird ca. 1,5 Stunden betragen.

 

Im Gasthaus Tönsmeyer haben Sie die Möglichkeit sich mit einem preiswerten Eintopf zu stärken.

 

Anmeldungen für den Schnatgang und das Essen sind ab sofort möglich:

 

- Über das Anmeldeformular auf unserer Webseite. 

- Per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Per Telefon (Anrufbeantworter): 05472 / 95 81 10

 

Bitte nennen Sie jeweils die Anzahl und die Namen der teilnehmenden Personen sowie Ihre Telefonnummer.

Selbstverständlich können Sie auch ohne Essen oder mit eigenem Picknick teilnehmen.

Anmeldeschluss: Dienstag, 3. April

Wir freuen uns, auf ein Wiedersehen beim Schnatgang! Bitte sagen Sie auch Freunden, Bekannten  und Nachbarn ohne Internet Bescheid.

Ihre Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“

 

02.02.2018: Newsletter - Nachlese zur Mitgliederversammlung vom 25.01.2018

Veröffentlicht: Freitag, 02. Februar 2018 08:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Mitgliederversammlung 2018 sehr gut besucht.
Motivierend für die Zukunft der Bürgerinitiative

nach intensiver Vorbereitung war die Mitgliederversammlung unserer Bürgerinitiative gegen den Bau einer Schnellstraße durch unsere schöne Landschaft sehr gut besucht.

 

Von den Anwesenden wurden die Berichte zur Tätigkeit der BI und die Fachvorträge mit großem Interesse verfolgt.

 

Die Diskussion mit Bürgermeister Timo Natemeyer und dem Publikum war sehr offen und konstruktiv.
Dabei wurde deutlich: Wir sind schon einen weiten, in Teilen erfolgreichen Weg gegangen, seit wir uns im Mai 2016 zu einer ersten spontanen Demonstration gegen die Auswirkungen des neuen Bundesverkehrswegeplans auf unsere Gegend um Bad Essen zusammenfanden.

Weiterlesen ...

15.01.2018: Newsletter - Einladung zur Mitgliederversammlung am 25.01.2018

Veröffentlicht: Montag, 15. Januar 2018 08:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Einladung zur Mitgliederversammlung am 25.01.2018

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gutes und gesundes Jahr 2018.

Schon jetzt im Januar starten wir wieder mit den Aktivitäten der Bürgerinitiative. Vielleicht fragen Sie „Was soll das denn? Einige Politiker haben doch gesagt, die neue B65 wird nicht kommen“.

Leider enthält der Bundesverkehrswegeplan weiterhin dieses Projekt samt der Meldelinie, und weiterhin ist der offizielle Stand der Dinge, dass ab 2022 mit der Planung begonnen werden kann.

 

Wir müssen also alle wachsam bleiben und immer wieder deutlich machen:

 

"Mit der Bürgerinitiative ist auch über einen längeren Zeitraum zu rechnen!"

Weiterlesen ...

Seite 1 von 5