Back to Top

10.04.2018: Newsletter - Erfolgreicher Schnatgang bei herrlichem Wetter

Veröffentlicht: Dienstag, 10. April 2018 11:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Erfolgreicher Schnatgang bei herrlichem Wetter

am Samstag, 7. April fand der neue Schnatgang der Bürgerinitiative von Wimmer aus statt. Im Vorfeld hatten sich schon weit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, und beim Start wurden schließlich fast 150 gezählt!

 

 

Ein langer Zug von Erwachsenen. Jugendlichen und Kindern, mit Kinderwagen und Fahrrädern, begleitet auch von Familienhunden, machte sich auf den Weg. Einige Teilnehmer äußerten, ihnen sei wichtig, dass ihre Kinder, um deren Zukunft es letztendlich ginge, anschaulich miterleben, wofür ihre Eltern sich einsetzen.

Auch der Bad Essener Bürgermeister Timo Natemeyer, mehrere Ortsbürgermeister, Mitglieder des Gemeinderates und der Ortsräte nahmen teil und bekundeten so ihr Engagement für den Erhalt der Bad Essener Landschaft.

 

 

An der Wimmer Schule begrüßten Claus Fricke und Volker Schulte die Teilnehmer mit einigen Hinweisen zum Projekt B65 neu. Volker Schulte klärte vor allem die Irrtümer auf, die in Bad Essen kursieren:
„Wir werden oft gefragt, warum macht ihr das alles noch, die neue Straße kommt doch sowieso nicht mehr. Diese Meinung hat sich verbreitet und ist genauso gefährlich wie falsch!
Durch den Beschluss des Bundestages zum BVWP wurde der Planungsauftrag an das Land vergeben und geht nun seinen bürokratischen Lauf, und den hält bekanntlich weder Ochs noch Esel auf. Und Planungsauftrag ist erst mal die gesamte Strecke. Teillösungen auf der Bestandsstrecke sind möglich, aber nicht favorisiert.

...Mit Beginn der eigentlichen Planung, ca. ab 2021/22, wird eine Entscheidung fallen, ob und in welcher Form das Vorhaben umgesetzt wird. Das Vorhaben ist also nicht am Ende, sondern hat noch gar nicht richtig begonnen! ... Wir müssen also aufmerksam und aktiv bleiben, damit auch in Hannover ankommt, wie wichtig uns unsere Landschaft ist!“

Weiterlesen ...

09.04.2018: Mehr Teilnehmer als Anmeldungen - Schnatgang der Initiative „Stoppt B65 neu“ startet in Wimmer

Veröffentlicht: Montag, 09. April 2018 17:47 Drucken E-Mail

Presse

Mehr Teilnehmer als Anmeldungen
Schnatgang der Initiative "Stoppt B65 neu" startet in Wimmer

von Karin Kemper

Bad Essen

 

20180409 NOZ dsc 6924 schnatgang wimmer 201804090528 full

 

Der Schnatgang der Bürgerinitiative „Stoppt B65 neu“ führte zunächst über die Klüferstraße zu einem Punkt, an dem die geplante Trasse wimmer sehr nahe kommt. Foto: Karin Kemper

 

Wimmer. Dass die Initiative „Stoppt B65 neu“ eine Bürgerbewegung ist, zeigte der zweite Schnatgang entlang eines Teils der geplanten Trasse deutlich. Rund 100 Anmeldungen stand eine deutlich größere Beteiligung gegenüber.

Treffpunkt war am Samstagvormittag der Parkplatz an der Wimmer Schule. Dort versammelten sich jung und alt. Volker Schulte sagte bei der Begrüßung: „Das Vorhaben B65 neu ist nicht am Ende, sondern es hat noch gar nicht begonnen.“ Er verwies darauf, dass eine Entscheidung erst anstehe, wenn das Raumordnungsprogramm 2022 beschlossen werde. Trotzdem gelte: Es liegt ein Planungsauftrag vor, der die komplette Strecke betrachtet. Wissen müsse jeder, dass die Entscheidung in Hannover, nicht in Bad Essen oder beim Landkreis Osnabrück falle.

Dank richtete Schulte an alle, die beim Schnatgang mithalfen. Besondere Erwähnung fand der Fahrdienst der Feuerwehr, der Teilnehmer zurück vom Ziel in Brockhausen zum Ausgangspunkt nach Wimmer zurückbrachte.

Wimmers Ortsbürgermeister Eckhard Halbrügge freute sich, Gäste aus der ganzen Gemeinde begrüßen zu können. Er machte allerdings einen Rückzieher: „Ich würde mich mehr freuen, wenn Sie alle zu einer Veranstaltung der Wimmer Schule kämen.“


Copyright by Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG,
Breiter Gang 10-16 49074 Osnabrück
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung.

Ausgabe: Wittlager Kreisblatt
Veröffentlicht am: 09.04.2018

Link zu diesem Artikel...

Seite 2 von 28