Back to Top

09.07.2017: Newsletter - Planungswerkstatt am 4. August 2018

Veröffentlicht: Sonntag, 09. Juli 2017 11:00 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Planungswerkstatt am 4. August 2018

Bad Essen, 09.07.2017

Nach dem erfolgreichen Schnatgang ist jetzt etwas Ferienruhe eingekehrt. Wir arbeiten aber im Hintergrund weiter und möchten Sie heute schon auf einen wichtigen Termin aufmerksam machen:

Der Landkreis Osnabrück, die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und die Gemeinde Bad Essen organisieren eine sogenannte „Planungswerkstatt“, in der es um Ideen für die Ortsumgehung von Wehrendorf gehen soll. Die Bürgerinitiative hatte in der Vergangenheit einen „Dialog“ mit den entsprechenden Stellen und Bürgergruppen initiiert, der auf Vorschlag des Landkreises von einem Mediator (Büro Dr. Claus) begleitet wurde. Dieser entwickelte den Vorschlag zu einer Planungswerkstatt.
Dazu werden alle Bürger eingeladen. Nach unseren Informationen soll es ein offener Workshop werden, der um 15 Uhr beginnt und dann jederzeit bis abends besucht werden kann. Auf Post-It-Notizen sollen Fragen und Vorschläge aufgeschrieben und auf Stellwänden angebracht werden.

 

Weiterlesen ...

23.05.2017: Protest an der B 65 - Wertvolle Landschaft in Bad Essen nicht zerstören

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Mai 2017 12:34 Drucken E-Mail

Presse

Aufruf der Bürgerinitiative
Protest - Schnatgang gegen die "B 65 neu" ab Harpenfeld

von pm/as

Harpenfeld

 

 

Schnatgang gegen die B 65 neu. Die Kameraden der Feuerwehren Harpenfeld, Lockhausen und Brockhausen, die den Schnatgang begleiteten, bekamen einen Extra-Applaus.
Foto: Bürgerinitiative

 

pm/as Bad Essen. Die Bürgerinitiative „Stopp B 65 neu“ führte einen Schnatgang entlang der Meldelinie in der Gemeinde Bad Essen durch, die im Bundesverkehrswegeplan 2030 eingezeichnet ist.

Jürgen Frieler, ehemaliger Ortsbürgermeister der Ortschaft Lockhausen, hatte die Tour ausgearbeitet. Bei strahlendem Wetter konnten weit über 100 Teilnehmer gezählt werden.

Zu Beginn informierte Philip von dem Bussche die Anwesenden über den Hintergrund der Veranstaltung als Protestveranstaltung „gegen eine Planung, die wertvollen Landschaftsraum zerstört“. Bad Essen in seiner Citta-Slow-Anerkennung habe sich der Nachhaltigkeit verpflichtet, eine Ausrichtung, die durch eine Durchschneidung der wertvollen Kulturlandschaft ad absurdum geführt werden würde, hieß es.

Weiterlesen ...

22.05.2017: Newsletter - Nachlese zum Schnatgang

Veröffentlicht: Montag, 22. Mai 2017 18:34 Drucken E-Mail
NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Nachlese zum Schnatgang

Bad Essen, 22.05.2017

beim Schnatgang am vergangenen Samstag konnten wir über 100 Teilnehmer bei bestem Wetter begrüßen.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen, dass wir Ihnen wichtige Informationen zum Thema B 65 neu und Natur vermitteln konnten.

Vielen Dank an Jürgen Frieler, Birgit ten Thoren, Volker Schulte, Thorsten Bexter und Sebastian Klostermann für Organisation und die Vorträge zu den möglichen Auswirkungen auf unsere Landschaft und die Wohnqualität, die die neue Trassenführung mit sich bringt. Sie sorgten auch durch den Einsatz von Frontladern, Bändern und Pfahl-Markierungen dafür, dass die erschreckenden Ausmaße einer neuen B-65-Trasse in der Höhe und in der Breite deutlich wurden.

 

Weiterlesen ...

Seite 7 von 28